schlaganfall

Ursula Engelking

Ingeborg Storre

Schlaganfallgruppen

Ein Schlaganfall ist für die Betroffenen, aber auch für die Familienangehörigen ein einschneidendes Ereignis, welches viele plötzliche Veränderungen mit sich bringt. Isolation, Hilflosigkeit, Überforderung und Einsamkeit sind für die Betroffenen und pflegenden Angehörigen leider allzu häufig die Folge. Gerade in dieser Situation ist der Kontakt zu andern Menschen besonders wichtig.

Neben einer Schlaganfallselbsthilfegruppe werden verschiedene Therapiegruppen (Krankengymnastik, Logopädie, Ergotherapie) und ein Angehörigengesprächskreis angeboten.

Somit haben Sie die Möglichkeit, selbst, unter fachkundiger Anleitung, etwas zum Erhalt, zur Verbesserung bzw. zur Entwicklung ihrer motorischen und kognitiven Leistungen zu tun. Oft ist es erstaunlich,wie weit sich auch lange bestehende Ausfälle mit Geduld und Ausdauer noch bessern lassen.

Die Therapiegruppen ersetzen keine Einzeltherapien. Sie ergänzen lediglich die individuelle medizinische Betreuung. Die in Selbsthilfe-, Therapie-, und Ge-
sprächsgruppen von Betroffenen und Angehörigen erfahrene Entlastung trägt deutlich zur Stabilisierung der psychischen Situation von "Schlaganfallfamilien" bei.