Feldenkrais


Ulrike Welpinghus

Feldenkrais .....„Bewusstheit durch Bewegung“

Die Feldenkrais-Methode wurde von Dr. Mosché Feldenkrais (1904— 1984) in den 1950er Jahren entwickelt. Die Grundlage der Methode bildet die menschliche Fähigkeit zu lernen und sich lernend wechselnden Bedingungen anzupassen. Das Lernen bezieht sich in der Feldenkrais-Methode auf die eigene Wahrnehmung und Achtsamkeit sowie auf den Umgang mit sich selbst und die individuellen Bewegungsmuster.
Die Feldenkrais — Methode wird in Gruppen „Bewusstheit durch Bewegung“ mit Worten angeleitet oder in Einzelstunden „Funktionale Integration“ durch geführte Bewegungen gelehrt. In den Gruppenstunden wird im Liegen, Sitzen oder Stehen gearbeitet. Die von der Feldenkraislehrerin / dem Feldenkraislehrer angesagten Bewegungen werden langsam und achtsam ausgeführt. Nach einigen Wiederholungen werden die Bewegungen, oft erstaunlich leicht, harmonisch und fließend.
Ganz bewusst wird auf Leistungsdruck, Konkurrenz und Korrektur verzichtet. Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer führt die Bewegungen im Rahmen seiner derzeitigen individuellen Möglichkeiten aus. Durch das Akzeptieren der momentanen Gegebenheiten, die sanften Wiederholungen von ungewöhnlichen Bewegungskombinationen, verbunden mit Achtsamkeit und Neugierde werden unnötige Spannungen und mögliche Schmerzen reduziert. Das eigene Bewegungsspektrum wird erhalten bzw. deutlich erweitert und die persönlichen Fähigkeiten werden mobilisiert.
In mehreren wissenschaftlichen Studien wurde die wohltuende Wirkung der Feldenkrais-Methode bei Schmerzen des Bewegungsapparates und auf die seelische Befindlichkeit erwiesen.

Ulrike Welpinghus
Kirchstraße 9
33829 Borgholzhausen
www.welpinghus.de